Wandern

 

 

Wandern Sie zum Fuß des Blaueisgletschers (Rot). Unterwegs kommen Sie an der Ruine der alten Blaueishütte vorbei, welche 1955 von einer Lawine vollkommen zerstört wurde (¾ Std).

Bergtouren

Gipfelkreuz Schärtenspitze

Die Blaueishütte ist ein idealer Stützpukt für alle Gipfelbesteigungen im Gebiet.

Schwere Touren: (Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich, Schwarz)

  • Steinberg (unversicherte Plattenbergtour) 1:00 Std
  • Schärtenspitze (leichter, versicherter Klettersteig, B) 1:15 Std
  • Rundwanderweg (Schärtenspitze - Eisbodenscharte - Hochalm - Märchenwiese - Schärtenalm - Blaueishütte) 4-5 Std.
  • Wanderungen ins Steinerne Meer über Schärtenspitze - Hochalm - Wimbachschloß - Wimbachgrieshütte - Steinernes Meer)


Anspruchsvolle, Schwere Touren (Schwarz):

  • Blaueisspitze (je nach Verhältnissen mit Ski oder Steigeisen)2 Std
  • Hochkalter (über Gletscher oder Normalweg) 3 Std
  • Überschreitung über Hochkalter ins Ofental 6 Std
Homepage des DAV Berchtesgaden Die Blaueishütte auf Facebook